Australien Open und Melbourne die Zweite

Guten Morgen Deutschland,

es ist Zeit für meinen zweiten Bericht aus Down Under, dieser startet wie der letzte aufgehört hat, mit den Australien Open! Dieses Mal hatte ich mich für ein Tagesticket in der Rod Laver Arena entschieden, Grund dafür war das dritte Match des Tages: Tommy Haas gegen Rafael Nadal! Aber ich konnte damit auch alle anderen Matches auf den kleinen Plätzen sehen wie zwei Tage zuvor.
Ich bin so froh dass ich mich dafür entschieden hatte, denn es hat sich so was von gelohnt. Die Stimmung in der Arena war phänomenal, ganz anderes als zum Beispiel bei einem Fußball-Spiel! Auch das Match selber war richtig gut, Tommy hatte gut dagegen gehalten, er war in jedem Satz dran und im dritten sogar Break vor. Leider fehlte ihm etwas die Konstanz um gegen einen starken Nadal gewinnen zu können. Und..ich hab mal ein komplettes Spiel durchgehalten! 8)

Ich war dieses Mal allerdings nicht allein unterwegs, am Morgen hatte ich mich mit Eloise getroffen, einer französischen Backpackerin. Nach einem Käffchen am Flussufer sind wir dann gemeinsam zum Tennis und haben uns einige Spiele angeschaut. Bevor es dort richtig los ging konnten wir Serena Williams beim Training beobachten, ich glaub diese Frau besteht nur aus Muskeln..vollkommen unklar! Von deutscher Seite her konnte ich dann noch mal Philipp Kohlschreiber, sowie Mona Barthel, Kristina Barrios und Anna-Lena Grönefeld in Aktion sehen.
Da Eloise nur den Ground-Pass hatte bin ich allein zum Haas-Spiel gegangen, danach konnten wir uns dann nicht mehr wiederfinden weil ihr Akku leer war. Meiner gab dann kurze Zeit später auch auf, was nicht gerade von Vorteil für mich war..dort waren alle wichtigen Infos für meinen Heimweg gespeichert. Ich wusste zum Glück noch den Namen der Zughaltestelle(Glen Waverly) an der ich raus musste und stieg ein. Allerdings wusste ich nicht welchen Bus ich dann neben musste, geschweige denn den Namen der Haltestelle wo ich raus musste..es wurde also spannend! 😀

Vor dem Beginn meines Trips hatte ich ja schon sehr viel von der Freundlichkeit der Australier gehört und auch schon einiges davon hier mitbekommen. Was mir allerdings auf meinem Heimweg passierte wäre in Deutschland glaube ich kaum denkbar gewesen! Ich saß wie gesagt im Zug und war kurz vor Glen Waverly, ich schaute mich um, suchte mir die am nettesten aussehende Dame in meiner Nähe aus und fragte ob sie weiß wie ich nach Notting Hill komme. Die gute Ellen konnte mir zwar nicht sofort helfen, da sie zu ihrem Freund fuhr und sich in der Gegend auch nicht auskannte, aber sie meinte er weiß es auf jeden Fall. Wir plauderten noch etwas und als wir dann am Auto waren boten sie mir an mich bis zur Haustür zu fahren! Es war sicherlich ein Umweg für die beiden, aber sie taten es sehr gern..nicht schlecht oder?

Am nächsten Tag traf ich mich dann wieder mit Eloise, dieses Mal im Botanischen Garten. Dieser liegt mitten im Zentrum von Melbourne und man vergisst sehr schnell dass sich Drumherum noch eine Großstadt befindet. 🙂
Unser nächster Stop war dann die Uni-Bibliothek, dort gab es kostenlose Internet-PCs für alle. Ein perfekter Ort also wenn man andere Backpacker treffen möchte. Aber das war lange nicht alles dort, neben einer kleine Kunstgalerie gab es noch eine „Chillout-Raum“ mit Playstation, Wii, Xbox usw. Geniale Idee wie ich finde, wer hier als Student büffelt kann mal kurz ne Runde zocken um seinen Kopf frei zu bekommen..sollte es bei uns auch geben! 😀
Den Abend haben wir dann in einer Bar in Melbourne Central ausklingen lassen, hier hab ich auch das erste Mal so richtig beim Bierpreis geschluckt. Ich hatte vorher nicht wirklich auf den Preis geschaut: 12,50 Dollar(ca.10€) für ein großes Bier..wow, das musste ich genießen..

Mein Heimweg war dann wieder eine Erfahrung mehr..ich nahm den letzten Zug in meine Richtung, da fuhr dann leider kein Bus mehr in meine Richtung also lief ich! Es sah auf der Karte nicht so weit aus, Google Maps sagte mir dann allerdings fast 5km und ca.50 Minuten Fußweg. Da konnte ich dann nur noch meine Flip Flops ausziehen und losmarschieren. ^^

Land: Australien  Tags: ,