Eastcoast Roadtrip

Die australische Ostküste ist lang..sehr sehr lang! Es ist soviel passiert, wir haben jede Menge toller Sachen gesehn und erlebt..da dies alles garnicht in einen Artikel passt lasse ich einfach mal die Bilder sprechen! 😉

Na ok..vielleicht doch kurz einige kleine Geschichten..

Koala Krankenhaus in Port Macquarie
Da meine 4 Mitreisenden erst kürzlich in Australien gelandet sind und noch nichts von der Tierwelt, außer tote Tiere am Straßenrand, gesehen hatten entschieden wir uns das Koala Hospital in Port Macquarie zu besuchen. Einige Tage vorher hatte uns zufällig ein Australier davon erzählt und wir beschlossen seinem Rat zu folgen.
Es war zwar anfangs nicht schön die vielen kranken und verletzen Tiere zu sehn, aber als wir dann während der Führung mehr und mehr über die Arbeit in der Einrichtung und die einzelnen Geschichten der Tiere hörten wussten wir sie sind in guten Händen.

Grand Swing in Byron Bay
Hier hatten wir eine sehr lustige Zeit! Wir steuerten zuerst die Arts Factory an, ein Hostel von dem ich schon soviel gehört hatte. Hier traf ich Kat wieder, mit der ich bereits zusammen Weintrauben pflücken und beim ConFest war. Wir feierten ordentlich, erzählten viel und tranken gut 😛
Da es in Byron nicht erlaubt war ein Zelt aufzustellen schliefen wir zu fünft in unserem Van, es war sehr eng und kuschelig..aber die einzige Möglichkeit..
Am nächsten Morgen mussten wir früh raus, ein Typ namens James Kangoroo hatte mich am Abend angesprochen ob wir nicht Lust auf ein Abenteuer hätten?! Ich wusste nicht was ich davon halten sollte, aber Kat hatte mir damals in Robinvale schon erzählt, dass ich, falls irgendein James mich in der Arts Factory jemals ansprechen sollte und diese Frage stellt ich definitiv Ja sagen solle!
Gesagt getan, am nächsten morgen folgten wir ihm dann ca.eine halbe Std ins Landesinnere..als ich dann sah wo er uns hinführte fiel es mir wieder ein!!! Kat hatte mir mal Fotos von einer Riesenschaukel mitten im Busch gezeigt..und da war sie! Eine Schaukel mit 16 Metern Höhe!! Untypischerweise war ich dann auch gleich der erste der sich freiwillig meldete um den Spaß mitzumachen..als ich das erste Mal oben war wurde mir gleich ganz anders, diese Höhe war echt heftig! Ich fragte James was ich tun solle und er meinte: Lass kurz das eine Seil los und dann erklär ich’s genauer..ich ließ los und ab ging die Post: Woahhhhh!!!! Diese Schaukel war echt der Oberhammer!! 😀
Als wir dann alle durch waren meinte James: „Jetzt lasst uns zur großen Schaukel gehn“ Wir wussten nicht ob wir lachen oder weinen sollten..und ob er es vor allem ernst meinte, aber das war es! Er hatte noch eine 26 Mete Schaukel gebaut, aber sehr selbst:

Surfen in Agnes Water
Hier gibt es definitv den günstigsten Surfkurs an Australien’s Ostküste! Da es der nördlichste Surfort ist, danach beginnt das Great Barrier Reef, kann man hier schon für ca.15€ einen 3-stündlichen Kurs machen..dafür kriegt man woanders nicht mal eine Stunde!
Wir entschieden uns aber lieber 20€ auszugeben und dafür in einer kleineren Gruppe zu Surfen! Mit Luke hatten wir einen spitzenmäßigen Surflehrer wie man sich ihn vorstellt..die Wellen hingegen waren für Anfänger schon fast zu groß, aber Luke schickte uns trotzdem ins Wasser..
Nach knapp 2 Stunden Therorie und Praxis hatte ich dann auch den Dreh raus..die letzte Stunde war ich fast nur im Wasser und versuchte eine Welle nach der anderen zu stehen! Ich hätte nie gedacht das Surfen soviel Spaß machen kann..aber den hatte ich definitiv!! 😀

Townsville und Magnetic Island
In Townsville steckte wir so richtig fest, ganze 3 Tage!! Nach einer Woche mit sehr durchwachsenem Wetter schüttete es hier wie aus Kannen..wir hatten glücklicherweise ca.10km vor der Stadt einen trockenen Unterschlupf gefunden, das war mehr als nur Glück im Unglück. 😀
Es gab heiße Duschen, einen TV-Raum und sogar einen Waschraum wo wir dreisterweise unser Zelt aufbauten. Da wir aber immer alles ordentlich verließen störte es niemanden und das Zelt blieb trocken! Draußen hätte es keine 5 Minuten ausgehalten..
Hier festzustecken fand ich allerdings nicht so schlimm, so hatte ich genug Zeit um mich mit Josi zu treffen. Einer Freundin die ich auch aus Leipzig kenne und welche jetzt in Townsville lebt. Vor ein paar Tagen hatte ich mich 400km weiter südlich in Mackay schon mit ihrer Schwester getroffen, die Welt ist haltn Dorf ne 😉
Am letzten Tag in Townsville schien das Wetter dann endlich wieder besser zu werden!! Darauf hatte ich sehr gehofft, denn wir wollten nach Magnetic Island übersetzen und bei Regenwetter hätte wir diesen Trip definitiv nicht gemacht! Auf Maggie, so wird die Insel dort genannt, kann man nämlich Koala’s in freier Wildbahn beobachten. Unsere Gruppe bekam durch Felix, einem weiteren deutschen Backpacker noch Zuwachs und als sich pünktlich zu den ersten Koala’s auch noch die Sonne gesellte war alles perfekt!

picasaView plugin: Could not load data from picasaweb. Maybe the user or specified album does not exist?
This was the generated url which failed at picasaweb: https://picasaweb.google.com//data/feed/api/user/103140035349960881550/album/RoadtripEntlangDerOstkuste?kind=photo&thumbsize=104c&start-index=1&authkey=Gv1sRgCOPNlt6UttzMDw
It returned the following data:
The Picasa API is deprecated. See https://developers.google.com/picasa-web/ for more details and the migration guide.
Land: Australien  Tags: , ,